Tischtennis: Sieg bei den Westdeutschen Betriebssportmeisterschaften für Carsten Klenke

Passend zu den derzeitig stattfindenden Olympischen Sommerspielen in Rio gewann Tischtennisspieler Carsten Klenke vom BKV Oberhausen die Goldmedaille bei den Westdeutschen Betriebsportmeisterschaften.

Nicht ganz so weit wie die Olympioniken musste er dafür anreisen. Der BKV Solingen richtete die Meisterschaften aus und konnte sich kurz vor Saisonbeginn über eine starke Teilnehmerzahl freuen.

Mit Turnier-Doppelpartner und ehemaligen Mannschaftskollegen bei der TT-SG Königshardt Markus Pitsch (BKV Düsseldorf) setzten sie sich in der Vorrunde schon gegen drei starke Doppel in der C-Klasse (bis 1600 Pkt.) ohne Niederlage durch und konnten sich ein Freilos für das Viertelfinale sichern. Im Halbfinale lief es am Anfang nicht nach Wunsch. Nach 0:2 Satzrückstand drehte das engagierte Doppelgespann aber noch einmal das Spiel durch taktische Veränderungen und siegte knapp im 5. Satz am Ende mit 3:2 Sätzen.
Im Endspiel wurde es wieder packend. Auch hier ging es über die volle Distanz von 5 Sätzen. Am Ende stand ein verdienter Sieg nach einer kämpferisch hochklassigen Leistung auf der Agenda und die Goldmedaille baumelte um den Hals.

Im EInzel lief es nicht ganz so gut in einem stark besetzten Feld. Ohne auch nur annähernd zu Normalform auflaufen zu können war in der Vorrunde für Carsten Klenke nach 3 knappen Niederlagen Endstation. Der Doppelerfolg ließ dies aber verschmerzen.

1 Kommentar zu Tischtennis: Sieg bei den Westdeutschen Betriebssportmeisterschaften für Carsten Klenke

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Bitte das Ergebnis der Rechenaufgabe eintragen. Dies ist eine Spam-Schutzmassnahme!

Wieviel ist 8 + 15 ?
Please leave these two fields as-is: