Weltbetriebssportverband in Wiesbaden gegründet

Volker Bouffier, Ministerpräsidenten des Landes Hessen begrüßte die Repräsentanten des internationalen Betriebssports bei der Gründung des „World Federation of Company Sport (WFCS)“. (Foto & Copyright: Hessische Staatskanzlei

Unter der Schirmherrschaft des Ministerpräsidenten des Landes Hessen, Volker Bouffier, wurde am 2. Juni
2014 in der Staatskanzlei in Wiesbaden der Weltbetriebssportverband in würdigem Rahmen gegründet. Der
Verband trägt den offiziellen Namen „World Federation of Company Sport (WFCS)“.

Zur Gründungszeremonie konnte Volker Bouffier erfreut Repräsentanten des internationalen Betriebssports begrüßen, darunter Shalvendra Gupta (Präsident des Indischen Betriebssportverbandes). In seiner Begrüßung wies der Ministerpräsident auf die langjährige, große Bedeutung des Betriebssports in Deutschland und in Europa hin und freute sich über die geplante Ausweitung des Angebots über die bisherigen Grenzen hinaus. Wörtlich fügte er hinzu: „Ich freue mich, heute Schirmherr für die Gründung des Weltbetriebssportverbandes zu sein“.

Volker Bouffier, Ministerpräsidenten des Landes Hessen begrüßte die Repräsentanten des internationalen Betriebssports bei der Gründung des „World Federation of Company Sport (WFCS)“. (Foto & Copyright: Hessische Staatskanzlei
Volker Bouffier, Ministerpräsidenten des Landes Hessen begrüßte die Repräsentanten des internationalen Betriebssports bei der Gründung des „World Federation of Company Sport (WFCS)“. (Foto & Copyright: Hessische Staatskanzlei

Grußworte der Vertreter des Betriebssports schlossen sich an. Anschließend wurde die Gründungsurkunde der WFCS durch die Betriebssport – Präsidenten aus Italien (Luigi Fortuna), Frankreich (Didier Besseyre), Indien (Shalvendra Gupta), Österreich (Ernst Aichinger) und Deutschland (Uwe Tronnier) sowie die Repräsentanten aus Griechenland und Spanien unterzeichnet. Gründungspräsident des neuen Verbandes ist Didier Besseyre (zugleich EFCS-Präsident), der nun gemeinsam mit Musa Lami (Generalsekretär) und Yohan Blondel (Schatzmeister) innerhalb von 6 Monaten die 1.Generalversammlung einberufen wird. Ähnlich wie beim europäischen Dachverband EFCS, der federführend bei der Gründung war, liegen die Ziele der WFCS vorrangig in der Schaffung eines attraktiven, weltweiten Betriebssportangebots. So sollen im Jahr 2016 die ersten Weltspiele nach dem Vorbild der so erfolgreichen Europäischen Betriebssportspiele ausgetragen werden. Dafür ist Athen als Austragungsort im Gespräch.

(Quelle: DBSV Telegramm Nr. 15/2014)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Bitte das Ergebnis der Rechenaufgabe eintragen. Dies ist eine Spam-Schutzmassnahme!

Wieviel ist 6 + 7 ?
Please leave these two fields as-is: